...

Als Kunde von Unitymedia hat man die Wahl zwischen verschiedenen Hardware-Komponenten, wenn man sich für den Empfang von HD-Programmen entschieden hat. Voraussetzung dafür ist ein digitaler Kabelanschluss bei dem Kölner Unternehmen. Wer bereits übereinen solchen verfügt, kann die entsprechenden Programmpakete mit zugehöriger Hardware problemlos per Internet oder am Telefon dazubuchen.

 

Der HD Receiver erlaubt es, dass man die breite Programmvielfalt in bester HD-Qualität genießen kann. Das bedeutet Fernsehen mit gestochen scharfen Bildern und Farben, wie sie besser nicht sein könnten. Alle Details sind gestochen scharf und die Konturen verschwimmen auch bei den rasantesten Bewegungen nicht. Die moderne Benutzeroberfläche erlaubt eine einfache Bedienung und der elektronische Programmführer sorgt dafür, dass man nichts Interessantes mehr übersieht oder vergisst.

 

Der HD Recorder sorgt dafür, dass man seine Fernsehsendungen in brillanter HD-Qualität empfängt. Die Auflösung ist ungefähr 5x höher, als wenn man seine Programme mit dem PAL-Standard empfängt. Der Dolby Digital 5.1 Surround Sound sorgt außerdem noch für ein ausgezeichnetes Tonerlebnis. Mit dem HD Recorder hat man die Möglichkeit per Pausentaste bis zu zwei Stunden lang das laufende TV-Programm zu unterbrechen. Dank zeitversetztem Fernsehen muss man seine Lieblingssendung nicht mehr verpassen, auch wenn man gerade einen wichtigen Anruf bekommt. Mit einem einfachen Tastendruck lassen sich die laufenden Sendungen aufnehmen. Das funktioniert sogar, wenn sie sich während dieser Zeit einen anderen Film ansehen. Dank dem elektronischen Programmführer behält man dabei immer die Übersicht über seine Fernsehvielfalt.

 

Wer sich für keines dieser Endgeräte entschließen kann, für den ist das HD Modul (CI+) sicher dies passende Alternative. Diese kleine Karte ermöglicht es, dass man digitales Fernsehen und HDTV kompromisslos genießen kann. Man braucht dazu keinen Receiver, sondern das HD Modul wird nur in den CI+ Schacht des Fernsehers eingesteckt. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass das TV-Gerät auch einen solchen besitzt.