...

Der Vergleich zu früher ist schon krass. Noch vor 10 Jahren war es nur wenigen Haushalten ermöglicht, einen DSL Vertrag anzuschließen. Auch wenn die Telekom damals schon als einer der ersten am Markt war, so war es ihnen nicht möglich, ein flächendeckendes Netz wie Heute zu erschließen. Ende der 90ger Jahre bis ca. 2007 hatte die Deutsche Telekom noch unter dem Namen T-DSL vermarktet und hat so den Kunden den Vertrag angeboten.

Überlegen wir uns, dass 1999 die ersten Angebote abgeschlossen werden konnten, war es doch nur den Leuten in den Regionen Berlin, Bonn, Köln, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München und Stuttgart ermöglicht. Wer einen der beliebten T-DSL Verträge haben wollte, zog in die Regionen oder musste noch ein paar Jahre warten J

Die Datenraten Ende der 90ger lagen noch bei sage und schreibe 768 kbit/s im Downstream und 128 kbit/s im Upstream. Noch bis Mitte 2004 hatte die Telekom die DSL Verträge alleine angeboten, bis dann auch das Programm T-DSL Resale – oder auch Reseller – ins Leben gerufen wurde. Somit war es ausschließlich nicht mehr nur die Deutsche Telekom, die einen DSL Vertrag angeboten hat (eigentlich redet man hier vom klassischen Internetanschluss) , sondern konnten es auch die so genannten Reseller.

Cleverer Schachzug der Telekom, wenn man überlegt, dass nur die Leitungen der Telekom genutzt wurden um einem Haushalt DSL respektive einen Internetanschluss anzubieten, durch eben die Reseller. Die Werbetrommel wurde gerührt und die Telekom konnte so auf Grund des erhöhten Vertriebsdrucks das Netz viel schneller flächendeckend ausweiten.

Einen DSL Vertrag heute abzuschließen ist definitiv nicht mehr schwer, auch die Netzabdeckung konvergiert die nächsten Jahre gen 100%. Vorreiter des Netzausbaus ist auch nach wie vor die Telekom. Deren Ziel ist es, auch in entferntesten Regionen Dem Kunden DSL oder mobiles Internet anzubieten.

Sicherlich hast du die Schlagzeilen gelesen, die sagen, dass nicht genug Sorge um die Gesundheit kann dein Risiko von zahllosen gesundheitlichen Schwierigkeiten erhöhen. Viele von uns wissen bereits über Zovirax, das ist ein antivirales Medikament. Typischerweise wird bei Menschen mit häufigen Ausbrüchen Zovirax verwendet, um die Anzahl der unangenehmen Probleme zu reduzieren. Es verlangsamt das Wachstum des Virus im Körper. Unbedingt am beliebtesten ist Kamagra. Wenn Sie interessiert sind kaufen kamagra 100mg, möchten Sie vielleicht über http://kamagra-de.biz/kamagra_oral_jelly.html zu studieren. Sehr wahrscheinlich kennt jeder Erwachsene wenigstens etwas kamagra oral jellykaufen kamagra oral jelly. Vergessen Sie nicht, nachdenken Sie nach kaufen kamagra 100mg. Eine allgemeine sexuelle Beschwerde bei Männern ist die erektile Funktionsstörung. Allerdings vermögen viele Probleme mit der sexuellen Gesundheit behandelt werden. Wenn Sie irgendwelche verschreibungspflichtige Heilmittel wie Kamagra insinuieren, überprüfen Sie mit einem medizinischen Fachpersonal, dass sie sicher sind, mit Ihren anderen Medikamenten zu nehmen. Denken Sie daran, dass der Kauf erektiler Dysfunktion Medikamente aus einer unbekannten Firma kann gefährlich sein.