...

Der Tablet-PC iPad des US-amerikanischen Unternehmens Apple rangiert nach wie vor in der Gunst der Verbraucher an erster Stelle. Dem zweiten Platz nimmt Samsung mit seinen Galaxy-Tablets ein. Der Trend zu Tablet-PCs hält nach wie vor an. Allein im ersten Quartal 2012 wurden weltweit 18,2 Millionen Tablet-Computer verkauft, was einer Steigerung von 185 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht, so das Marktforschungsunternehmen ABI Research. 11,8 Millionen verkaufte Tablet-PCs entfallen dabei auf den Apple iPad, 1,1 Millionen auf die Galaxy-Tablets von Samsung, was einem Marktanteil von 65 Prozent für Apple beziehungsweise sechs Prozent für Samsung entspricht.

 

Vom starken Tablet-Boom kann das Amazon-Tablet Kindle Fire bisher allerdings nicht profitieren. Laut einem Bericht von ABI Research ist der Absatz des als iPad-Rivalen angekündigten Tablets komplett eingebrochen und ging um 80 Prozent zurück. Zwar hätten die umfangreichen Werbemaßnahmen für das Kindle Fire während des Weihnachtsgeschäftes gut funktioniert, danach seien die Umsätze jedoch stark zurückgegangen.

 

Das Amazon-Tablet Kindle Fire, das auf dem Google-Betriebssystem Android basiert und über Wireless LAN online gehen kann, kostet zwar mit knapp 200 Dollar nur etwa die Hälfte als ein Apple iPad, verfügt aber weder über eine integrierte Kamera noch über eine Internetverbindung via Mobilfunk. Eine der wichtigen Fragen die ich mir persönlich stelle, wird LTE in naher Zukunft das Internet für Tablets bieten? Damit meine ich, ausschließlich?