...

Der von Kabeldeutschland angebotene 100 M/Bit Anschluss ist der momentan schnellste zur Verfügung stehende Anschluss in Deutschland und der absolute Turbo unter den Kabeldeutschland-Internetanschlüssen. Dabei spricht eine maximale Datenrate von 100.000 k/Bit pro Sekunde definitiv für sich und bietet somit ausreichend Leistung für Webanwendungen jeglicher Art. Auch die Upload-Rate ist mit ihren 6000 k/Bit pro Sekunde mehr als ausreichend. Auch wenn Kabeldeutschland mit Hochdruck am Ausbau seiner Hochleistungsleitungen arbeitet, sind die 100 M/Bit-Leitungen noch nicht in allen Kabel-Anschluss-Gebieten verfügbar. Vor allem in den Großstädten, wie Hamburg, Berlin, Hannover und auch München kann man sich an dem Highspeed-Erlebnis berauschen lassen. Zudem plant Kabeldeutschland den Ausbau in vielen weiteren Gebieten. Im Momentan kann ein solcher Anschluss für 39,90 Euro/Monat erworben werden. Enthalten ist das Internet Komplettpaket Kabeldeutschland Internet & Telefon 100. Dabei können Festnetzgespräche in ganz Deutschland kostenlos geführt werden. Zudem ist eine Internet-Flat ist im Angebot mit inbegriffen.

Weitere Informationen erhält man auf der Website von Kabeldeutschland. Um herauszufinden ob ein Highspeed-Anschluss in einem bestimmten Gebiet und  dem entsprechenden Haushalt verfügbar ist, bietet Kabeldeutschland auf seiner Website einen zuverlässigen Verfügbarkeitstest an. Man gibt nichts weiter als seine Adressdaten ein und erhält kurz darauf eine Angebotsübersicht mit der Verfügbarkeitsinfo. Inwieweit die vereinbarte Leistung auch vorhanden ist, kann über den DSL-Speedtest ermittelt werden.
Ein weiteres entscheidendes Kriterium für die Nutzung von Kabel DSL mit bis zu 100 M/Bit über Kabeldeutschland sind bestimmte technischen Voraussetzungen, die der Nutzer mitbringen sollte. Jeder Neukunde erhält während seiner Vertragslaufzeit ein kostenloses DOCSIS 3.0-geeignetes Kabelmodem. Damit die von Kabeldeutschland zur Verfügung gestellte Leistung auch, beispielsweise in München, genutzt werden kann, sind entsprechende Hardware-Komponenten, sprich ein leistungsfähiger Rechner für eine flüssige Internetnutzung, dringend erforderlich. Eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle ist dabei empfehlenswert, genauso sollte der PC mindestens einen Dual- oder Quad-Core-Prozessor enthalten, der mit einer Takt-Frequenz von mindestens 2 GHz ausgestattet ist. Windows 7, Mac OSX, Ubuntu 9.04 oder verwandte aktuelle Plattformen werden als besonders geeignet angesehen.

Abhängig vom verwendeten Betriebssystem ist ein Arbeitsspeicher von mindestens 2 bis 4 Gigabyte RAM erforderlich. Für die Nutzer die in erster Linie WLAN für ihren Internet-Zugang präferieren, ist ein Router mit Gigabit Ethernet Schnittstelle notwendig. Beim Wireless-Standard sollte der neue n-Standard, mit einer Frequenz von 40 Mhz, vorhanden sein. Aber auch mit dem aktuellen WLAN n–Standard kann die maximale Geschwindigkeit von 100 M/Bit nur unter idealen Bedingungen abgerufen werden. Kabeldeutschland empfiehlt bei zu geringer Datenübertragung einen Test bei direkter Anbindung an den PC über LAN mittels eines Ethernet Kabels mit mindestens CAT-5e Qualität. (Preise und Angaben Stand 15. März 2013)