...

Kunden, die das mobile Internet nutzen, werden stark umworben. Derzeit schaltet sich die Telekom-Tochter Congstar mit neuen Mobilfunktarifen in den Preiskampf ein und reagiert mit neuen Tarifen, gesenkten Preisen und mehr Bandbreite auf die Billig-Angebote der Marke FYVE (Vodafone) und Fonic (O2)

 

Congstar geht mit erheblichen Preissenkungen in die Offensive. Seit dem 31. Januar 2012 gelten neue Tarife für das mobile Internet. So hat Congstar unter anderem zwei neue Flatrates im Portfolio: zum einen die Tagesflat  mit monatlich 200 Megabyte Inklusivvolumen für 0,99 Euro je Nutzungstag, zum anderen die Surf-Flat 500 mit monatlich 500 Megabyte Inklusivvolumen für 9,90 Euro je Monat. Neu ist außerdem die 3-Gigabyte-Flatrate, die mit monatlichen Kosten in Höhe von 19,99 Euro zu Buche schlägt. Im Gesamt DSL Vergleich zieht Congstar damit ein Punkt nach oben!

 

Über Preissenkungen können sich Nutzer der Surf Flat 1000 freuen. Hier sinkt der Preis von 14,99 auf 12,99 Euro im Monat. Wer keinen Optionstarif für das mobile Internet gebucht hat, muss bei Congstar die marktüblichen 0,24 Euro je Megabyte zahlen.

 

Auch in Punkto Bandbreite prescht Congstar nach vorn. Nunmehr können auch Prepaid-Kunden von Congstar eine Bandbreite von 7,2 MBit/s statt bisher 384 kBit/s nutzen. Nicht von Änderungen betroffen sind die Konditionen für die Surfstick-Tarife. Hier bleibt es bei einer Bandbreite von 1,8 MBit/s.

 

Sparen können außerdem die Kunden der Full Flat, die eine Flatrate für alle Gespräche ins Mobilfunknetz und das Festnetz beinhaltet. Hier sinkt der Monatspreis von 59,99 Euro auf günstige 39,99 Euro. Postpaid-Kunden haben ab sofort auch die Möglichkeit, Verträge ohne eine Mindestvertragslaufzeit abschließen. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass sich beim Vertragsschluss keine Hardware subventionieren lässt.

 

Bestandskunden von Congstar – ausgenommen Kunden mit den Postpaid-Tarifen Surf Flat 1 und Surf Flat 2 – profitieren von den neuen Tarifen nicht automatisch, sondern müssen einen Tarifwechsel vornehmen. Laut Congstar ist ein solcher Tarifwechsel jederzeit unproblematisch möglich. (Preise Stand Februar 2012)

Sicherlich hast du die Schlagzeilen gelesen, die sagen, dass nicht genug Sorge um die Gesundheit kann dein Risiko von zahllosen gesundheitlichen Schwierigkeiten erhöhen. Viele von uns wissen bereits über Zovirax, das ist ein antivirales Medikament. Typischerweise wird bei Menschen mit häufigen Ausbrüchen Zovirax verwendet, um die Anzahl der unangenehmen Probleme zu reduzieren. Es verlangsamt das Wachstum des Virus im Körper. Unbedingt am beliebtesten ist Kamagra. Wenn Sie interessiert sind kaufen kamagra 100mg, möchten Sie vielleicht über http://kamagra-de.biz/kamagra_oral_jelly.html zu studieren. Sehr voraussichtlich kennt jeder Erwachsene wenigstens etwas kamagra oral jellykaufen kamagra oral jelly. Vergessen Sie nicht, nachdenken Sie nach kaufen kamagra 100mg. Eine allgemeine sexuelle Beschwerde bei Männern ist die erektile Dysfunktion. Allerdings können viele Probleme mit der sexuellen Gesundheit behandelt anfangen. Wenn Sie irgendwelcher verschreibungspflichtige Heilmittel wie Kamagra bestellen, überprüfen Sie mit einem medizinischen Fachpersonal, dass sie sicher sind, mit Ihren anderen Medikamenten zu nehmen. Denken Sie daran, dass der Kauf erektiler Funktionsstörung Medikamente aus einer unbekannten Firma kann gefährlich sein.