...

Im Segment Internet via LTE wird E-Plus zukünftig als Base LTE Anbieter auftreten. Aktuell hat Base jedoch noch keine LTE Anschlüsse im Angebot. Dass Base heute noch nicht zu den LTE-Providern zählt, hat historische und vor allem wirtschaftliche Gründe. Während vor allem Vodafone, aber auch die Deutsche Telekom und O2 milliardenschwere Investitionen im Bereich LTE tätigten, verhielt sich E-Plus/Base hier bisher eher recht sparsam. Das hatte zur Folge, dass E-Plus/Base bei der Vergabe neuer Frequenzpakete relativ leer ausging. Dennoch hat E-Plus Frequenzpakete im Bereich von 1.8 und 2.1 GHz sowie fünf Blöcke im Frequenzbereich von 2.6 GHz erworben, die vor allem für den Ausbau des LTE-Netzes in Ballungsgebieten wichtig sind.

 

Daher kann man mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass auch mit E-Plus als Base LTE Anbieter in Zukunft zu rechnen ist. Außerdem spricht das Unternehmen von möglichen Kooperationen mit anderen Providern. Daher ist es denkbar, dass Base auch als LTE Provider in ländlichen Regionen mittel- bis langfristig verfügbar sein wird. Ein konkretes Startdatum für den Vertrieb von Internetzugängen via LTE ist jedoch noch nicht bekannt. Kunden, die Internet via LTE bei E-Plus/Base nutzen wollen, müssen daher auf die Konkurrenz zurückgreifen. Hier hat der Verbraucher die Wahl zwischen Vodafone, der Deutschen Telekom und O2.